Hasenörl

Portionen 4

Zubereitungszeit 30 min


Zutaten aus der Kastners HofgreisslerEi


500g Weizenmehl 700

1 TL Salz

60g Butter

300 ml Milch

Sauerkraut


Was du sonst noch brauchst: Öl zum Ausbacken


Zubereitung

  1. Die Butter vorsichtig in der Milch erwärmen - (nicht aufkochen!)

  2. Das Mehl und das Salz in eine Schüssel geben.

  3. Die Milch vorsichtig in das Mehl einrühren und zu einem geschmeidigen Teig kneten

  4. Den Teig dick ausrollen (ca. 3-4 mm) und mit einem Teigrad rechteckige Stücke schneiden.

  5. Das Öl in einer hohen Pfanne oder Topf erhitzen und die Rechtecke schwimmend goldbraun herausbacken. Tipp: bis die Rechtecke an der Oberfläche schwimmen immer das Fett mit einem Löffel über die Teigeckerl löffeln.

  6. Anschließend auf einer Küchenrolle abtropfen lassen.

  7. Mit Sauerkraut servieren.


Es gibt gewisse Speisen, die sind nur von der Oma gut!

Kennt Ihr das auch?

Egal, ob man das selbe Rezept verwendet oder auf die gleichen Zutaten achtet - bei der Oma schmeckt es einfach anders!

So geht's uns mit den Hasenörl - da macht die Oma einfach die besten! Egal, wenn jemand krank ist oder Geburtstag hat, der Wunsch nach Hasenörl ist immer da, wobei die frisch aus der Pfanne am besten schmecken!

Mancherorts werden Hasenörl süß gegessen, wir essen sie aber (typisch aus dem Lungau) mit Sauerkraut als Hauptmahlzeit - (wenn sie nicht schon vorher weggenascht werden....)





Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Erdäpfel-Waffeln