Marillenknödel mit Kartoffelteig im Mohn-Bröselmantel und Fruchtmus

Portionen 10 Knödel

Zubereitungszeit ca. 1 h


Zutaten aus der Kastners HofgreisslerEi


500g Kartoffeln mehlig

250 g Mehl 700

25g weiche Butter

1 Kastners Bio Ei

1 TL Salz

etwas Pfeffer

optional Dinkelgries

ca. 10 große Marillen

Brösel

Blaumohn gequetscht

Zucker

weiche Marillen und Erdbeeren für das Fruchtmus


Zubereitung


  1. Am besten die Kartoffeln schon am Vortag kochen.

  2. Die Kartoffeln schälen und durch die Kartoffelpresse in eine Schüssel pressen.

  3. Ei, Mehl, Salz und Pfeffer dazugeben und zu einem Teig verkneten.

  4. Wenn der Teig noch sehr klebrig ist, dann arbeite ich gerne Dinkelgries mit ein.

  5. Mit angefeuchteten Händen in der Hand Fladen formen, die Marillen darauflegen

  6. Mit den Teig um die Marille einen Knödel formen, dieser muss unbedingt geschlossen sein.

  7. Etwas in Grieß wälzen.

  8. Alle Knödel gleichzeitig in einem Topf in kochendes Salzwasser geben und auf dem Herd ca. 15 min ziehen lassen . (Die Knödel kommen an die Wasseroberfläche, wenn sie fertig sind,)

  9. Butter in einer Pfanne schmelzen lassen.

  10. Brösel, Zucker und Mohn nach Geschmack unterrühren und goldbraun anrösten.

  11. Die fertigen Knödel darin wälzen.

  12. Für das Fruchtmus nehme ich sehr weiche Marillen und Erdbeeren. Ich lasse diese in einem Topf heiß werden, bis sie sich verflüssigen - nach Geschmack mit Zucker süßen.


Da ist wieder diese Frage: Topfenteig oder Kartoffelteig?

Heute hat der Kartoffelteig gewonnen - ich hab nämlich noch übrig fertig gekochte Kartoffeln gehabt - somit gab es heute die perfekte Resteverwertung.

Wenn die Kartoffeln bereits kalt aus dem Kühlschrank kommen, dann lieb ich dieses Rezept, denn da hat der Teig gleich die richtige Konsistenz. Abgekühlte Kartoffeln haben nämlich weniger Feuchtigkeit, das spürt man gleich, wenn man den Teig angreift.

Und mein Mann freut sich dann besonders, wenn es Marillenknödel mit Kartoffelteig gibt!

Gutes Gelingen!




Aktuelle Beiträge

Alle ansehen