Zwetschkenknödel - Topfenteig

Portionen 12 Knödel

Zubereitungszeit 50 min


Zutaten aus der Kastners HofgreisslerEi

500 g Topfen

Ca. 100 g Mehl (je nach Konsistenz des Topfens)


4 EL Grieß oder Brösel

2 Kastners BioEier

Salz

4 EL weiche Butter

Butter, Brösel und Zucker zum Wälzen

½ kg Marillen, Zwetschken oder Erdbeeren.


Zubereitung

1. Topfen, Mehl, Grieß, Ei, Butter und Salz zusammenmischen bis

sich der Teig gut vom Kochlöffel löst.

2. den Teig ca. 20 min im Kühlschrank rasten lassen

3. aus dem Teig eine Rolle mit ca. 5 cm Durchmesser formen

4. in gleichmäßige Stücke schneiden

5. Zwetschken entkernen

6. Zwetschken in den Teig einschlagen

7. Knödel formen und in Grieß wälzen

8. ins kochende Wasser geben und ca. ¼ Stunde ziehen lassen

9. Brösel, Zucker (ev. auch gemahlene Nüsse) in Butter anrösten

10. Knödel hineingeben und in der Brösel-Zucker-Masse wenden.


Notiz

Wer kann und mag, kann die Knödel auch über Wasserdampf garen – hierfür ist am besten eine große Späzlepalette geeignet, welche man auf den Topf stellen und mit einem Deckel zudecken kann - oder selbstverständlich im Dampfgarer.

Die Knödel eignen sich gut zum Einfrieren, dafür die ungekochten Knödel in Grieß wälzen und in Tiefkühlsackerl geben, oder einzeln in Frischhaltefolie wickeln - Vorsicht, damit die Knödel nicht aneinanderstoßen.


Zwetschkenknödel oder Marillenknödel sind bei uns in der Familie sehr beliebt. Wenn das Obst frisch ist, wird immer eine große Menge zubereitet - dann haben wir den ganzen Winter etwas davon.

Es lassen sich aber auch die tiefgefrorenen Früchte zu Knödel verarbeiten - das habe ich ausprobiert und funktioniert prima!

Wer keine Lust zum Kochen hat - in unserer GreisslerEi gibt es bereits fertige Topfen-Heidelbeer-Nougat-Knödel im Tiefkühlschrank!




43 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen